Teil I Die Grundlagen

Lehrgang 2024 Österreich

Termine

Dauer: Mai 2024 - Mai 2025

10.05. - 12.05.24
21.06. - 23.06.24
30.08. - 01.09.24
03.10. - 06.10.24
13.12. - 15.12.24
02.05. - 05.05.25

Ort

A 4581 Rosenau am Hengstpass
Die Weiterbildungsblöcke werden in einem völlig abgelegen Haus in der Wildnis des Nationalparks Kalkalpen abgehalten. Das Modul im Dezember findet im Waldviertel in der Nähe von A 3532 Rastenfeld statt.

Kosten

Lehrgangsgebühr, zahlbar in Anzahlung und 8 Monatsraten: Euro 1690,00
Lehrmaterial: 12 CDs „Zuhause in der Natur“ Euro 90,00
Übernachtung und Vollpension pro Wochenende: Euro 165,00

Anmeldung

Anmeldungen sollten bis spätestens 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn eingegangen sein. Die Lehrgänge waren in der Vergangenheit alle ziemlich schnell ausgebucht.

Kooperation und Zertifizierung

Die Weiterbildung ist eine Kooperation des Nationalparks Oberösterreichische Kalkalpen mit der Wildnisschule Wildniswissen. Nach erfolgreichem Abschluss wird ein entsprechendes Zertifikat ausgestellt.

Teamer

Jörn Kaufhold, im Team seit 2010
Jahrgang 72, lebt seit 2007 im slowakischen Vogelgebirge und in Bratislava. Er studierte Sozialpädagogik mit Schwerpunkt auf Jugend- und Erwachsenenbildung in Münster. Er entwickelte und führte die mehrjährige Seminarleiterausbildung des Theodor-Heuss-Kollegs durch, unterrichtete Soziale Arbeit an der Universität Orel in Russland und leitete ein Förderungsprogramm zur Stärkung von Initiativen in Mittel- und Osteuropa. Er absolvierte die dreijährige Wildnispädagogik der Wildnisschule Wildniswissen und das Naturalist Training Programm der Wilderness Awareness School. Vier Jahre lang leitete er in Zusammenarbeit mit dem Umweltzentrum Drei Eichen unseren ersten deutsch-polnischen Lehrgang Wildnispädagogik. Er ist zertifizierter Fährtenleser (Trailing Level IV), begeisterter Wanderer und hat zwei Bücher geschrieben, eins über den slowakischen Fernwanderweg „Weg der Helden“ und in dem zweiten nennt er „111 Gründe, warum er die Slowakei liebt“.

Mentor bei: Lehrgang Wildnispädagogik I, Lehrgang Trailing, Wildniswandern in den Karpaten, Spuren im Schnee, Winter Wolf Tracking.

In den Medien: Wolf, Fuchs oder Hund? So lernst du das Fährtenlesen, Wildtiere im Rothaargebirge, Spindel, Halme, Feuerbogen

Wolfgang Peham, im Team seit 1995
Ausbildung durch verschiedene deutsche, afrikanische und nordamerikanische Lehrer in Bezug auf Survival und Erdphilosophie, seit 1981 Wildnistouren in Kanada und Alaska, ging als Erster mit einem vierjährigen Lehrgang Wildnispädagogik an die Öffentlichkeit und hat mehr als eintausend Leute auf ihrem wildnispädagogischen Weg begleitet, zusammen mit Lupus, dem Institut für Wolfsmonitoring und -forschung  in Deutschland erarbeitete und initiierte er den Lehrgang für Wolfsbetreuer, arbeitete bei einem illegalen Wolfsabschuss als Fährtenleser für die Kriminalpolizei und wurde im anschließenden Gerichtsverfahren als Gutachter bestellt, er hob zusammen mit Gundi Kramer den Waldkindergarten Wildniswissen aus der Taufe und ist  Gründungsmitglied vom Wildnisschulen Netzwerk Deutschland, seine Leidenschaft ist, das alte, wertvolle Wissen von indigenen Kulturen in den Main Stream zu bringen.

Mentor bei: Lehrgang Wildnispädagogik I – III, Lehrgang Fährtenlesen, Philosophy, Schattenläufer, Coyote Teaching, Wildnistouren Kanada und Namibia, Visionssuche

Verantwortungsbereich: Gründer und Leiter von Wildniswissen

In den Medien: Das Wilde leben, Wildnispädagogik, „Das Wissen der Wildnis“

Anmeldung



Lehrgänge 2023


Lehrgang 2024 Schleswig-Holstein

Lehrgang 2024 Berlin - Brandenburg

Lehrgang 2024 Niedersachsen

Lehrgang 2024 Bayern