Kanutour in Ärjäng

Wir folgen dem Lockruf der Wildnis. Unsere Reise führt uns in die wilde Natur Schwedens. Nahe des Glaskogen Naturreservats werden wir gemeinsam mit dem Kanu unterwegs sein.

Im Land der Wölfe, Luchse und Elche werden wir unsere Lager am Ufer der Seen aufschlagen. Vom Camp aus suchen wir nach Spuren und Zeichen der Tiere, die dort zu Hause sind. Wir baden und angeln in den klaren Seen, genießen die Natur, kochen am Lagerfeuer und ergänzen unser Essen mit Wildkräutern, die wir finden.

Unsere Sinne und Wahrnehmung werden dabei eine wichtige Rolle spielen, aber auch Respekt, Selbstvertrauen und Dankbarkeit werden erfahrbar. In der Stille der Natur üben wir unsere Fähigkeiten. Wir werden ein Teil des Landes und lernen die Natur wieder als unsere Heimat zu spüren.

Datum

22.06. - 29.06.19

Ort

Schweden

Logistik:

Kanu, Paddel, Schwimmweste, Angelkarte, Kochausrüstung, gesamte Verpflegung

Seminargebühr

Euro 450,00 zuzüglich Euro 180 ÜVP

Leitung

Stefan Mohr, im Team seit 2015
selbstständiger Kampfkunstlehrer, seit über 32 Jahren Kampfkünstler in den Stilen Tae-Kwon-Do, Wing Tsun, Wing Tai, Escrima, Inneres Boxen und Systema, Gründer der Manducus Kampfkunst, Mehrjährige Ausbildung in alter schamanischer Heilkunst bei Hildegard Fuhrberg, graduierter Wildnispädagoge (vierjährige Ausbildung bei Wildniswissen) brennt dafür, altes Wissen wieder erfahrbar zu machen.

Mentor bei: Schulklassen, Stadtfüchsen, Scout Martial Arts, Lehrgang Wildnispädagogik I.

Marcus Päsch, im Team seit 2014
Dipl. Umweltwissenschaftler und zertifizierter Wildnispädagoge (dreijährige Ausbildung bei Wildniswissen), Teamleiter eines Kletterwaldes, Teamtraining und Naturerlebnis mit Erwachsenen und Kindern, traditionelles Bogenschießen, von Kind an fasziniert vom Leben und Überleben in der Natur, hat großen Spaß daran, anderen Wildniswissen zu vermitteln und Erfahrungen in diesem Bereich zu ermöglichen

Mentor bei: Schulklassen, Stadtfüchse, Jugend Scout Camp, Wildniswissen Basis, Familien Camp, Lehrgang Wildnispädagogik I.

In den Medien: Zurück zur Natur, Mein Ding: Feuerbohren wie die Urahnen

Anmeldung