Leben mit dem Land

Wildbret als Nahrung

Umgang und Selbstversorgung mit Wildfleisch

Seit vielen Jahren beziehe ich mein Fleisch (Wildbret) von freilebenden Wildtieren (Wild) wie Reh, Hirsch oder Wildschwein. Erlegt durch befreundete Jäger in Wäldern, die mir vertraut sind. Wie das Sammeln und Verzehren von Beeren, Pilzen und Wildpflanzen ist auch das Wildfleisch in meiner Ernährung ein wichtiger Teil meiner Naturverbindung.

Wild ist für alle in jeder Region bei Jägern, Forstämtern oder dem Wildhandel erhältlich. In der Regel ist es auch noch günstig. Vorausgesetzt man kauft das ganze Wildtier „in der Decke“, wie der Jäger es nennt.

In diesem Kurs lernst du, wie du die „Decke“ abziehst und das Wild in küchenfertige Teile zerlegst. Hier erfährst du, welche Fleischteile sich für welche Zubereitung eigenen: vom Filet über Gulasch bis zum Braten.

Themen sind u.a.:

  • Biologie, Ökologie, Anatomie von Säugetieren am Beispiel von Reh, Hirsch und Wildschwein
  • Achtung und Dankbarkeit gegenüber dem Tier
  • Wildfleisch in unserer Ernährung
  • dem Wild die Decke (Haut) abziehen bzw. abschwarten
  • Wild zerwirken in küchenfertige Teile
  • Verwendung der einzelnen Teile in der Küche
  • Haltbarmachen
  • Bezugsquellen für Wild in der Decke und was beim Kauf zu beachten ist
  • Hygiene und Risiken

Die TN- Zahl ist auf 9 begrenzt.

Vorbedingung: Wildniswissen

Datum

24.10. - 27.10.24

Ort

D 15377 Buckow

Seminargebühr

Euro 350,00 plus ÜVP Euro 110,00

Leitung

Matthias Kitzmann, im Team seit 2002
ist graduierter Wildnispädagoge (vierjährige Ausbildung bei Wildniswissen). Absolviert seit 1998 regelmäßige Weiterbildungen bei Wildnisschulen in Deutschland, Österreich und den USA. Seit 1999 intensive Beschäftigung mit dem Natürlich Gerben und seit 2003 leitet er Gerbkurse. Über die Jahre wurde so das Gerben von Leder und Fellen sowie die Verwertung von Wildtieren fester Bestandteil seines Lebens. Er ist aktiver Jäger und seit 2008 Mentor im Lehrgang Wildnispädagogik. Das Studium der Forstwissenschaften an der TU Dresden hat er 2009 abgeschlossen. Das Klassenzimmer Natur mit dem Schulklassenprogramm koordiniert er seit 2010. Auf diese Weise fließt sein Wissen und Erfahrung seit über 20 Jahren in unsere Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ein.

Mentor bei: Klassenzimmer Natur, Natürlich Gerben, Wildbret als Nahrung, Lehrgang Wildnispädagogik I und II.

Verantwortungsbereich: zuständig für den Bereich Klassenzimmer Natur und die Praktika der Absolventen der Wildnispädagogik.

In den Medien: Kurzfilm Natürlich Gerben, Bis auf die Haut, Vergessene Künste, Reh- und Hirschleder selbst gemacht.

Anmeldung