Guardian Warrior Training

Guardian Warrior sind die Beschützer sowie die Augen und Ohren des Stammes. Die sogenannten Scouts  sind im hohen Maße trainierte Menschen, die in der Lage sind, wie ein Rudel Wölfe zusammen zu arbeiten. Tarnung und Unsichtbarkeit, Beobachten und Schleichen sowie außergewöhnliche Überlebensfähigkeiten in der Wildnis abseits des Stammes, sind ihre besonders ausgebildeten Fähigkeiten. In der Kunst ihres Tuns treten individuelle Persönlichkeiten zurück zugunsten des Schutzes ihres Stammes. Einzelne Scouts werden Teil eines größeren Organismus, dessen Ziel darin lag, dem Stamm zu dienen.

Wie es dazu kam

Es war 2003, als der Erste von uns ein Jahr in der Wildnis in den USA verbrachte und dort das erste Mal vom „Guardian Warrior“ hörte. Tamarack Song, Gründer und Leiter der Teaching Drum Outdoorschool, leitete damals ein Jahres-Programm (Year-long) mit der Überzeugung, dass es mindestens ein Jahr brauche, um auf die alte Weise zu lernen. Für kürzere Zeiträume akzeptierte er keine Schüler.

Natürlich wollten wir 2004 am liebsten sofort selber einen Kurs zu dem Thema anbieten. Der Ruf, den wir spürten, war stark, doch die Erfahrung fehlte uns. Bis heute bilden sich deswegen seitdem immer wieder Leute von uns auf diesem Gebiet in Nordamerika weiter.

Mehr als 1000 Tage Leben in der Wildnis und etwa 10 Jahre später baten wir Tamarack ein besonderes 5- Monats Training, für uns -seine „Veteranen“- anzubieten. Er willigte ein. Dies war die Geburt des Guardian Warrior Intensive Trainings in der Wildnis Wisconsins.

Im April 2014 nahmen zwei von uns an diesem „Guardian Warrior Intensive Training“ teil, der Scout-Ausbildung von Tamarack Song. Maßgeschneidert für seine langjährigen Schüler begann Tamarack das Programm mit den Worten: „Wenn auch nur einer von Euch einen Moment lang nicht weit über seine bisherigen Grenzen hinaus gefordert sein sollte, habe ich versagt.“ Eine Herausforderung ungeahnten Ausmaßes begann.

Seitdem konnten sich die Erfahrungen setzen und reifen. Wir haben bisher wenig darüber gesprochen und kaum etwas vermittelt. Auf flüchtige Einblicke in das Training durch unsere Erzählungen, folgten Stimmen der Neugier unserer Teilnehmer und der Wunsch drang an unsere Ohren, auch hier ein ähnliches Training erhalten zu können.

Immer wieder berieten und besprachen wir uns, hielten Rücksprache mit Tamarack, überlegten und entwickelten einen möglichen Lehrgang. Auch unser Teamer Stefan Mohr, ein Meister der Kampfkunst, ergänzte wichtige Bausteine unseres Vorhabens, ein Training innerhalb unserer Schule anbieten zu können.

Heute ist es soweit. Nach all den Jahren des eigenen Trainings und gründlicher Planung in Zusammenarbeit mit unseren eigenen Mentoren, sind wir nun bereit, unserem Ruf zu folgen und ein Guardian Warrior Training anzubieten.

Die Inhalte

Wir werden bis zur vollständigen Erschöpfung durch dichte Wildnis wandern, das Konzept der Erschöpfung dann loslassen und mit reichlich Energie noch einmal soweit wandern. Wir werden die Kunst des Zuhörens anwenden, bis wir sehr müde werden und wir nicht mehr zuhören können. Dann werden wir auch dieses Konzept loslassen und auf einmal wieder hell wach und erfüllt von Mitgefühl sein. Wir werden den notorischen Zwang uns mit unseren persönlichen Gedanken und Gefühlen zu befassen hinter uns lassen und stattdessen in die Lebenskraft eintauchen, die alles umgibt. Wir erfahren, wie es sich anfühlt, wieder ein Teil davon zu sein.

Guardian Warrior sind höchsttrainierte Individuen, die zu Außergewöhnlichem in der Lage sind. In unserem 8-monatigen Lehrgang werden wir diese verlorenen Fähigkeiten wieder  erwecken. Wir werden in der Lage sein Dinge zu tun, die wir vorher nicht für möglich gehalten haben.

Dazu gehören unter anderem Fähigkeiten wie:

  • non-verbale Kommunikation
  • hocheffizientes Zusammenarbeiten in verschiedenen Teams
  • Tarnen und Täuschen
  • Advanced Invisibilty
  • Schleichen in Gruppen
  • Feuer machen mit pflanzlicher Naturschnur und mit Feuersets, die ohne Werkzeuge hergestellt wurden
  • praktische Kampfkunst
  • der Aufbau von Ausdauer und Stärke sowie die Fähigkeit diese im Alltag und ohne zeitlichen Mehraufwand aufrecht halten zu können
  • artgerechte Ernährung

Die artgerechte Ernährung wird ein wichtiger, herausfordernder Teil des Trainings sein. Teilnehmer verpflichten sich freiwillig dazu, einen längeren Zeitraum auf Stimulanzien wie Zucker und Kaffee zu verzichten. Wir haben gelernt, wie stark die Auswirkungen von solchen Stimulanzien auf den Körper und unsere Verfassung wirken und stellen unsere Ernährung so um, dass wir uns dauerhaft gesünder und leistungsfähiger fühlen. Heißhungerattacken, Unterzuckerung etc. können wir uns als trainierte Scouts nicht leisten, wir operieren stets auf der Spitze unserer Leistungsfähigkeit und unsere Ernährung ist darauf angepasst.

Alle diese Dinge sind wichtig und gleichzeitig nur das Leuchtfeuerwerk am Nachthimmel. Statt von diesen Licht- und Knalleffekten  geblendet zu sein, möchten wir Euch auf eine Reise einladen, die weit darüber hinaus geht. Wir möchten mit Euch die atemberaubende Tiefe und den Zauber des Nachthimmels erforschen, die Reise des Guardians ist eine Reise in die Komplexität und Tiefe der eigenen Seele.

Guardian Warrior sind keine „Ein Mann Show“, auch wenn einige der hier vermittelten Fähigkeiten dazu verlocken könnten, sich selber als "Held" sehen zu wollen. Vor allem geht es darum, sich als Teil eines größeren Organismus zu verstehen und zu lernen, wie wir uns in diesem Organismus am nützlichsten einbringen. Über unsere persönlichen Interessen hinaus treten wir in den Dienst.

Wir lernen uns synchron zu bewegen, so wie ein Rudel Wölfe, leise und schnell. Wir schulen unsere Intuition und schärfen unsere Sinne.

Wir werden unter widrigen Umständen komplexe Missionen durchführen und lernen was es braucht, um dabei erfolgreich zu sein.

Wir werden als Gruppe auf einem hohen Niveau arbeiten, um die dafür notwendigen Fähigkeiten wiederzuerlangen. Teamwork ist ein wesentliches Kernelement dieses Lehrgangs.

Die Ziele

Die Fähigkeit klar kommunizieren zu können und geistige Bilder innerhalb eines Teams so abgleichen zu können, dass alle ein gemeinsames Bild, einen großen Plan teilen und umsetzen können.

Erkennen, wie persönliche Interessen und Bedürfnisse diesen Plan sabotieren können und die Fähigkeit die eigene Persönlichkeit zu Gunsten des Projekterfolgs zurückzustellen. Erfahren, was es bedeutet wirklich hilfreich zu sein.

Wir werden lernen unseren eigenen Wert für ein Team zu erkennen und unsere Geschenke einbringen zu können. Wir entwickeln die Fähigkeit mit jedem Team bestmöglich zusammen zu arbeiten und lernen, uns wie ein Vogel in seinem Schwarm zu bewegen.

Wir werden Grenzen durchschreiten und unsere persönliche Kraft ausdehnen, in dem wir uns mit dem Größeren Ganzen verbinden.

Wir begreifen wie unkontrollierbar unser Leben ist und das wir in der Regel nicht wissen was als nächstes kommt. Wir lernen mit dem konstanten Wandel zu tanzen und uns im Unbekannten zu Hause zu fühlen.

Am Ende verfügen Graduierte dieses Lehrgangs über ein Verständnis für das Bewusstsein der Scouts. Damit einher geht die Fähigkeit die eigene Persönlichkeit zu verlassen und vorübergehend fremde Perspektiven einzunehmen.

Schlussendlich öffnen wir lang verschlossene Türen und ermöglichen das Außergewöhnliche in alltäglichen Momenten zu bemerken. Wir beginnen jeden Augenblick als potentielles Training zu begreifen und erlangen das Wissen darüber, wie wir Probleme in Chancen umwandeln. Es entsteht eine Gelassenheit in Extremsituationen und wir beginnen unter Herausforderungen aufzublühen.

Die Struktur

Dieser 8 monatige, intensive Lehrgang besteht aus insgesamt 33 Tagen, aufgeteilt in 5 aufeinander aufbauende Blöcke, von denen drei 4 Tage, einer 7 Tage und einer 14 Tage dauern.

Das Lernen und Erfahren findet sowohl in den Ausbildungsblöcken als auch durch die Hausaufgaben zwischen den einzelnen Blöcken statt.

Die Daten

Lehrgang 2021

Bedingungen und Bewerbung

Tatsächlich sind wir alle Guardian Warrior, in jedem von uns steckt ein Scout! Es ist ein Ruf, dem wir folgen. Wann immer wir im Namen unserer Mutter Erde handeln und in den Dienst für unsere Verwandten treten, sind wir lebendes Beispiel dieser alten Tradition.

Es gibt einen Teil in uns, der sich danach sehnt, durch Extremerfahrung gefordert zu sein. Wir brauchen das, um uns ganz lebendig zu fühlen und unser Potential zu entfalten.

Aufgrund der besonders herausfordernden Natur dieses Lehrgangs gehören der Abschluss unserer dreijährigen Wildnispädagogik und Schattenläufer I zu den Vorbedingungen für eine Teilnahme.

Solltest Du im Moment schon an einer Ausbildung oder Weiterbildung teilnehmen, würdige diese Tatsache, indem Du diese zuerst beendest. Erst dann steht genügend Zeit zur Verfügung, sich diesem Lehrgang voll widmen zu können.

Achtung! Falls Du noch überlegst ob dieser Lehrgang der richtige für Dich sein könnte, möchten wir Dir davon abraten. Wenn Du unsicher bist fehlt es an Kraft, die Du für das Training brauchst. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass eine Teilnahme nur sinnvoll ist, wenn Du Dir ganz sicher darüber bist, dass Du das wirklich willst.

Eine Besonderheit der Erfahrung liegt darin, zu einer im Hohen Maße engagierten, zweckbestimmten Gruppe zu gehören. Durch ausschließlich zweifelsfreie Anmeldungen wird dies gewährleistet und geehrt. Du überlegst nicht ob Du mitmachen möchtest, Du spürst es!

Der Lehrgang ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.

Zertifizierung

Am Ende der Ausbildung und nach erfolgreichem Abschluss wird ein entsprechendes Zertifikat durch die Wildnisschule Wildniswissen ausgestellt.