Die, die man nie sah, die draußen waren, weg vom Lager, die Augen und Ohren des Stammes, Meister beider Welten, die Scouts.

An diesem Wochenende werden wir uns einem ganz bestimmten Bereich der Scouts widmen, der Kunst der Selbstverteidigung. Dabei geht es nicht nur um Techniken im Kampf, sondern auch um Fähigkeiten des Bewusstseins.

Ihr Verhaltenskodex folgte den Friedensstifterprinzipien – Scouts waren die letzten, die zur Waffe griffen. Ihr gesamtes, herausforderndes Training war vielmehr für den eigenen Komfort, zu wissen, dass diese Fähigkeiten im Notfall abrufbar waren.

Scout Martial Arts

Wir werden uns mit den alten waffenlosen Kampftechniken genauso beschäftigen, wie mit dem Einsatz von Kampfstock, Messer und anderem. Entspannungstechniken und Atemübungen unterstützen dieses Training.

Wir werden dabei unsere Körperkoordination und unsere Reaktion verbessern und wieder mehr Vertrauen ins eigene Handeln bekommen.

Themen sind u.a:

das Überwinden von Ängsten, erkennen von Gefahren und Gefahrenzonen, Wahrnehmungstechniken und  Vermeidungsstrategien, Verteidigung gegen einen Angreifer, Taktiken gegen mehrere Angreifer…

Datum

09.10. - 11.10.20

Ort

D 23879 Mölln

Seminargebühr

Euro 199,00 plus ÜVP 65

Leitung

Stefan Mohr, im Team seit 2015
selbstständiger Kampfkunstlehrer, seit über 32 Jahren Kampfkünstler in den Stilen Tae-Kwon-Do, Wing Tsun, Wing Tai, Escrima, Inneres Boxen und Systema, Gründer der Manducus Kampfkunst, Mehrjährige Ausbildung in alter schamanischer Heilkunst bei Hildegard Fuhrberg, graduierter Wildnispädagoge (vierjährige Ausbildung bei Wildniswissen) brennt dafür, altes Wissen wieder erfahrbar zu machen.

Mentor bei: Schulklassen, Stadtfüchsen, Scout Martial Arts, Schattenläufer I, Lehrgang Wildnispädagogik I.

Anmeldung