Drucken

Kooperation mit der Biologischen Station Chisty Les


Rund 450 km nordwestlich von Moskau in der Region Tver liegt die Biologische Station Chisty Les, auf Deutsch „sauberer Wald“. In der Station werden Bären, Wölfe, Luchse und andere Tiere groß gezogen und auf ihre Auswilderung vorbereitet. Professor Valentin Pazhetnov ist weit über die russischen Grenzen Bärencamphinaus bekannt. Er leitet die Biologische Station und das Bärenprojekt, welches von der IFAW gefördert ist.

Bär, Wolf, Elch, Luchs, Marderhund, Dachs, Biber und Co. haben in den weitläufigen Wäldern und Sümpfen rund um die Station ihr Zuhause. Viele Vögel sind zu entdecken und seltene Pflanzen gedeihen in der unberührten Wildnis.

Neben der Rehabilitation von Wildtieren sind Umweltschutz und Umweltbildung Schwerpunkte der Biologischen Station.

Unser Teammitglied Astrid Szelest unterstützt gemeinsam mit ihrem Mann Rüdiger seit vielen Jahren aktiv das Projekt. Wildniswissen kooperiert seit 2012 mit den russischen Forschern.

Aufenthalte in der Station außerhalb unserer geführten Wildnistouren Winter-Wolf-Tracking und Bärencamp können vermittelt werden.

Anfragen und Infos über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

zurück zur Projektübersicht

 

 


Nach oben
Wildnisschule Wildniswissen | Freihorstfeld 2 | 30559 Hannover | Tel.: +49 (0) 511 / 51 99 680